Am 9.Juni 1843 wurde die Namensgeberin unserer Schule in Prag als Bertha Kinsky geboren. Ihr Leben und Wirken soll für unsere Schüler und Schülerinnen als Vorbild und Leitfaden dienen. Aus der gehobenen Adelsschicht kommend, hat sie sich beständig durch Fleiß und Eigensinn verändert, Sprachen erlernt und ihre Talente weiterentwickelt. Ihre Weltoffenheit und ihr praktisches Denken haben ihr viele Türen zu einflussreichen Persönlichkeiten geöffnet, sie zu politischer Aktivität geführt und zu einer bedeutenden Pionierin der Friedensbewegung werden lassen.

Wir freuen uns alljährlich, am 9.Juni, den Geburtstag Bertha von Suttners im Rahmen einer kleinen Feier zu begehen.

In diesem Schuljahr ist Nasreen Nazifi aus der 7F in die Rolle der Freifrau von Suttner geschlüpft und hat den Kindern der 1. und 2. Klassen über ihr bewegtes Leben erzählt. Im Anschluss wurde sie noch bei einem kleinen Empfang in unserer Bertha von Suttner - Nische bewirtet, mit Spezialitäten aus verschiedenen Herkunftsländern von Schülern und Schülerinnen der Klasse 5D.

Alle Anwesenden waren davon begeistert und daraus erging eine Spende an ÄRZTE OHNE GRENZEN. Bestimmt wäre die erste weibliche Friedensnobelpreisträgerin darüber erfreut gewesen und würde sich bei den SchülerInnen bedanken!

Hier der Link zur Erwähnung auf der Ärzte ohne Grenzen Seite: https://www.aerzte-ohne-grenzen.at/schuelerinnen-des-schulschiffes-kochen-fuer-den-guten-zweck